Unglaublich!?

Jemand erzählt: „Für Christen hatte ich nicht viel übrig. Dabei wäre mir der Glaube höchstens im Weg. Mit 17 kam ich in Kontakt mit einem Sozialisten. Er war weitgereist, hatte viel gesehen und gelesen. Er konnte mich für seine gesellschaftsverändernde Ideologie begeistern. Ich lernte bei ihm, kritisch zu denken. Ich durfte ich auch in ein Jugendparlament und eine linken Jugendorganisation hineinschnuppern. Gelegentlich beschäftigte mich die Frage: Was kommt nach dem Tod? Ich versuchte mir einzureden, dass unser Leben mit dem Sterben endet. Ich wollte ein erfülltes Leben. Als ich 22 war besuchte mich ein junger Christ. Er versuchte, mir seine Erfahrungen mit Gott näherzubringen. Mit List stellte ich ihm Fragen und lachte ihn aus. Später lernte ich am Arbeitsplatz einen anderen Christen kennen. Ich sagte ihm, dass ich  frommes Gerede nicht liebe. Er schwieg, war ein guter Kollege und betete für mich und meine Frau. Gesundheitliche Probleme bei meiner Frau und mir und zwei Verkehrsunfälle führten mich ins Fragen. Der Gedanke an den Tod ängstigte mich. Was früher nicht möglich gewesen wäre, geschah: Ich ließ mich zu einer christlichen Vortragsreihe einladen. Bewegt hörte ich die Botschaft von Gottes Liebe und Vergebung. Meine Frau wunderte sich sehr, dass mich ein christlicher Vortrag so stark durcheinander bringen konnte. Neugierig geworden, begleitete sie mich zur nächsten Veranstaltung. Wir wurden beide angesprochen. Wir erkannten, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes die Strafe für  die Sünden der Menschen, auch der unsrigen getragen hat.  Wir nahmen seine Erlösung an und bekannten ihm im Gebet unsere Schuld. Das war der Durchbruch zu einem ganz neuen Leben. Jesus schenkte uns Vergebung und Frieden. Heute sind wir über 30 Jahre mit Jesus unterwegs und staunen über die Fülle des Lebens, die er bietet.“         

S.Regörk

NB

Falls Sie auch skeptisch aber nicht völlig abweisend sind empfehlen wir folgende Aktion:.

Es gibt vom 11.-17. März eine bundesweite  Vortragsreihe von PRO CRHIST  zum Thema: unglaublich?          

Sie wird jeden Abend über „Bibel TV“  live  ausgestrahlt